Beiträge von boggler

    Ok, der Stream von Square Enix war noch langweiliger als der von Nintendo. Nintento hat ja während seiner Treehouse Talkrunde zumindest noch ein paar Spiele vorgestellt. Bei Square Enix ging es nur um Final Fantasy, keine neue IP, kein neues Tomb Raider, kein neues Deus Ex, kein neuer Hitman oder Just Cause. Für PC Spieler ziemlich enttäuschend.


    Etwas interessanter war da gestern noch die News, dass Microsoft alte Xbox Spiele (Original Xbox wie auch Xbox 360) demnächst nicht nur für die aktuelle Konsolengeneration sondern auch als Abo Modell für den PC erhältlich machen will. Das klingt nach einem ähnlichen Modell wie Playstation Now, was in Deutschland leider immer noch nicht verfügbar ist.


    Heute ist Mittwoch, der letzte Tag der E3 und es gibt noch einen Haufen an Trailer, welche nicht in großen Shows vorgestellt wurden, welche ich dann mal jetzt noch posten werde, have fun!

































    Am interessantesten sind für den PC Spieler wohl das Gameplay Video von Call of Duty und Vampyr. Ansonsten mal sehen, was am letzten Tag an Trailern noch so eintrudelt...


    Ok, Nintendos Präsentation war jetzt zu anstrengend um sie wirklich zu verfolgen. Hier aber der "heiße Scheiß" für unsere Nintendo Fans.




















    Bin überrascht, wie wenig jetzt für die Switch präsentiert wurde. Ich dachte eigentlich Nintendo würde dieses Jahr auf der E3 ein Feuerwerk abbrennen um die Switch zu fördern, nachdem die Spiele bislang recht übersichtlich waren.


    Nach Nintendo wird es nachher noch einen Stream von Square Enix geben. Hoffentlich wird das etwas spannender ...

    Wir nähern uns schon wieder dem Ende der E3. Heute morgen um 3 Uhr hatte Sony seine Pressekonferenz bei denen sie ihre neusten Spiele für die Playstation zeigten.

    Neben der noch heute Abend folgenden Präsentation von Nintendo, war die PK heut' morgen jene, die für PC Spieler vermutlich am uninteressantesten war, da wohl kaum eines der vorgestellten Spiele jemals auf dem PC erscheinen wird (bis auf Call of Duty, welches vielleicht das erste Call of Duty seit World at War sein wird, was sich mal wieder zu kaufen lohnt.)

    Unabhängig davon, hat Sony eine tolle Show abgeliefert, in der vom Schneeriesel im Zuschauerraum bis hin zu Zombies die von der Decke hingen, alles dabei war.

    Es soll es ja auch bei uns den einen oder anderen Besitzer einer Playstation bei uns geben und die Spiele sehen auch einfach wirklich gut aus, somit hier die Trailer von Sony:






































    Mal sehen, was Nintendo noch zeigt, ansonsten wird es noch einen ganzen Haufen Gametrailer von kleineren Publishern geben, welche ich bis morgen, dem Ende der E3, noch posten werde.

    Ja leck mich am Arsch, also wenn Ubisoft etwas kann, dann sind das Trailer. Die Spiele werden vermutlich nie halten können, was sie versprechen, aber sie sehen einfach nur geil aus. Ubisoft hat es dieses Jahr einfach krachen lassen und der Hypetrain hat mich spätestens mit Beyon Good and Evil 2 komplett erwischt. Das kam jetzt fast so überraschend, als hätte man HL3 angekündigt.



































    Da sind jetzt einige Spiele dabei, die mich sehr interessieren. The Crew 2, Skull & Bones, Far Cry5 und Beyond Good and Evil 2 müssen einfach gut werden.

    Uuuuund weiter geht's, vor knapp einer Stunde ist die von PC Gamer gehostete PC Gaming Show zu Ende gegangen. Neben einigen Spielen, die wir jetzt schon von den vorherigen PK's kennen, wurden Trailer von z.B. Mount & Blade II: Bannerlord oder die neue IP der Böhmen Ylands vorgestellt. Wie immer wurden vor allem die kleineren Titel präsentiert.






































    Bannerlords, LawBreakers und Battleground sind ganz klar die Titel welche hervorstechen. Als nächstes wird nachher Ubisoft präsentieren.

    A porpos Humor, die bester Pressekonferenz hat wie jedes Jahr Devolver Digital gehabt. Es ist mir ein Rätsel, wie die es jedes Jahr schaffen eine Pressekonferenz auf der E3 halten zu dürfen. Wie auch die letzten Jahre wieder ein Husarenstück welches die Jungs und Mädels von Devolver uns zwischen den PKs von Microsoft und Sony bieten:



    ... und für mich ist Wolfenstein ein Knaller der E3 - Bethesda sei Dank


    Liesel kommt am 27.10.17

    Und es geht Schlag auf Schlag. Herr Vaas ist mir da zuvorgekommen, nachdem Bethesda um 9:00 Uhr deutscher Zeit heute morgen ihre Pressekonferenz hatte. Vorgestellt wurden neben einem neuen Wolfenstein, ein neues Dishonored, Neues für Quake, ein neues Evil Within, ein neues Skyrim und die VR Adaptionen von Doom und Fallout.

    Zudem noch der Creations Club, die Monetarisierung von Mods, welches auf Steam nach einem Shitstorm wieder zurückgenommen wurde.

    Bethesda scheint das aber nicht auf sich sitzen lassen zu wollen und man kann die Mods für Fallout und Skyrim dann demnächst auch käuflich erwerben.

    Ich bin gespannt, bezweifle aber, dass ein solcher Shop auf PCs erfolgreich ist, wenn man auf der anderen Seite den Steam Workshop und Seiten wie Nexus hat.















    Für mich persönlich bisher die schwächste Präsentation, wenn auch Wolfenstein und Dishonored gar nicht mal so schlecht aussehen und der Wolfenstein Trailer einen wirklich guten Humor hat. Ich hoffe nur, dass Wolfenstein nicht wieder diesen bescheuerten Geolock hat.

    Und weiter geht's, Microsoft hat in seiner Pressekonferenz zum einen Ihre X Box One X (X.B.O.X :rolleyes:) vorgestellt und jede Menge neuer Spiele. Spannend ist, dass die Xbox zunächst keine VR Unterstützung bekommt, was bedeutet, dass Microsoft wohl diese Nischentechnik noch nicht für ausgereift genug hält. Auch von der Partnerschaft mit Oculus war dieses Jahr plötzlich nichts mehr zu hören. Aber kommen wir zu den Spielen:












































    Metro und Anthem sehen toll aus. Ich hoffe, dass es nicht zu einem Ubisoft typischen downgrade kommt und Spiele tatsächlich halten können, was die Trailer versprechen. Glauben tu ich das allerdings nicht. Dennoch ein Metro, welches offenbar Richtung Open World geht und gleichzeit wie ein modernes S.t.a.l.k.e.r. aussieht ist schon sehr verlockend. Und Anthem mit der einer Destiny (oder von mir aus auch The Division) - Mechanik könnte wirklich unterhaltsam sein, wenn der Trailer hält, was er suggeriert.


    Kleiner Nachtrag, ich habe gerade gelesen, dass State of Decay 2 im Coop Modus spielbar sein wird...somit ist es für mich quasi jetzt schon gekauft 8o


    Weiter geht es dann später mit der PK von Bethesda.

    Außerdem gibt es jetzt auch schon die ersten kleineren Publisher, welche gestern und heute im Fahrwasser der größeren Presskonferenzen ihre Titel präsentieren:






















    Hier sind es vor allem Vampyr und Fortnite, die mein Interesse erwecken. Vampyr ist selbsterklärend, als Vampir andere Vampire im viktorianischen London zu jagen...gekauft. Fortnite wiederum scheint eine mögliche alternative zu 7Days2die zu sein. Ich hatte mit dem Titel gar nicht mehr gerechnet, zumal die Entwickler in den letzten 24 Monaten kaum noch was von sich hören gelassen haben. Aber der Trailer sieht tatsächlich recht vielversprechend aus.
    Heute Abend präsentiert dann Microsoft und morgen kommen dann noch Bethesda, Devolver, die PC Gaming Show, Ubisoft und Sony.

    image.png


    Und wieder ist ein Jahr vergangen und wieder buhlen die großen Publisher um die Gunst der Spieler mit vielen bunten Trailern.

    Wie jedes Jahr versuche ich so viele Trailer wie möglich vorzustellen und wieder dazu sorgen, dass euer Browser beim Laden des Threads ins schwitzen kommt.



    Gestern Abend hat nun Electronic Arts mit ihr Pressekonferenz angefangen und folgende Spiele vorgestellt:



































    Am interessantesten ist in meinen Augen Anthem, ein "Service-Titel" wie Destiny, welcher ein neues IP von Bioware ist und von dem wir heute in der Microsoft PK noch mehr erfahren werden. Außerdem A Way Out von den Machern von Two Brothers (eins meiner Lieblings Indie Spiel der letzten Jahre) das im Coop die Geschichte von zwei Ausbrechern erzählt.

    Meinst du, die Server Performance im Multiplayer hat sich damit wirklich gebessert? Mir persönlich gefällt Space Engineers schon gut. Allerdings muss es im Multiplayer eben auch für jeden laufen. Wäre auf jeden Fall mal wieder für einen Test bereit.

    Käme tatsächlich auf einen Test an, erwarten/erhoffen tu ich allerdings nix.

    ab 18. Mai... musst also noch 2 tage warten =P

    öööhhh, nope!




    Zitat

    Denn im Gegensatz zu Ubisofts Rainbow Six: Siege soll sich der Taktik-Shooter wesentlich anspruchsvoller und realistischer spielen. Dafür setzten die Entwickler auf Gameplay-Systeme, die das methodische und behutsame Vorgehen in den Vordergrund stellen.


    Ebenfalls mit an Bord sind das strategische Planen von Einsätzen, Multiplayer-Modi und Schadens-Systeme, die Verletzungen simulieren sollen. In einem ersten Entwickler-Blog haben VOID Interactive ihre Pläne für Ready or Not vorgestellt.

    Das klingt doch mal richtig gut!

    Hier mal ein nettes fanmade Video, zusammengeschnitten aus Ingame Szenen bisher gezeigter Präsentationen und Previews. Ist ein cooler Trailer und zeigt auf was wir uns in den nächsten Monaten freuen können.